CARITAS-Altenzentrum Hövelhof e.V.

Das CARITAS-Altenzentrum Hövelhof e.V. ist eine Verbundeinrichtung in zentraler Lage in Hövelhof/NRW. Eröffnet wurde das „Haus Bredemeier“ im Jahr 2000. Derzeit haben hier 78 pflegbedürftige Menschen ein neues Zuhause gefunden; zudem werden bei uns Gäste der Tages-und Kurzzeitpflege betreut und die ambulante Pflege versorgt Patienten in ihrem häuslichen Umfeld.

84 Einzelzimmer

Zimmer für pflegebedürftige Senioren: 62
Apartments für junge Pflegebedürftige: 16
Gästezimmer für die Kurzzeitpflege: 6

 

Die Bewohner fühlen sich eng mit der Gemeinde Hövelhof verbunden. Wer lange hier gelebt hat, möchte meist in der Umgebung bleiben. So ist es möglich, alte Kontakte aufrecht zu erhalten und zu pflegen.

Die angenehme, familiäre Größe des Caritas-Altenzentrums, die zentrale  Lage und die persönliche Betreuung ermöglichen Ihnen ein schnelles Eingewöhnen und geben das Gefühl, wirklich zu Hause zu sein. Unsere Einrichtung ist geprägt von unserer christlichen Grundhaltung.

 

Mitarbeiter

Ehrenamtliche

Auszubildende

Wir bieten Ihnen in einem angenehmen Lebens- und Wohnumfeld eine liebevolle und qualitativ hochwertige Betreuung. Dabei ist und bleibt Ihre Zufriedenheit unser Anspruch in der täglichen Arbeit.

Die Informationen auf unseren Internetseiten sollen Ihnen helfen, eine anstehende Entscheidung bezüglich Ihres weiteren Lebensweges zu treffen. Bei allen Fragen und Problemen, die Sie rund um das Thema Pflege und Betreuung bewegen, unterstützen wir Sie gerne. Wir sind für Sie da!

Beratung im Pflegestützpunkt

Offene Beratung: jeden Montag können Sie sich von 16:30 – 19:00 Uhr im CARITAS- Altenzentrum unverbindlich ohne Termin zum Thema Alter und Pflegebedürftigkeit beraten lassen. Oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns unter 05257 / 9893-0.

Schlaganfallselbsthilfegruppe Hövelhof am 08.05. 17 um 18:30 Uhr im GastHaus

Neugründung einer Schlaganfallselbsthilfegruppe
Ein Schlaganfall reißt aus dem Leben und verändert für die Betroffenen und ihre Angehörigen innerhalb von wenigen Minuten alles. Unterstützung und vor allem der Austausch mit Anderen können helfen und Mut machen. Daher hat sich eine Schlaganfallselbsthilfegruppe in Hövelhof begründet. Diese trifft sich jeden zweiten Montag im Monat um 18:30 Uhr im GastHaus (Tagespflege in der Einkaufsstraße) in der Ferdinandstr. 7 . Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Mechtild Piskol in der ambulanten Pflegestation (05257 / 9893-504).

Bundesfreiwiliige für 2017 gesucht

Wir suchen für das neue Jahr wieder Bundesfreiwillige in unterschiedlichen Bereich. Bitte informieren Sie sich / informiert Euch bei uns.

Monika Stricker, Einrichtungsleitung im Altenzentrum
05257 / 9893-0
www. bundesfreiwilligendienst.de

Wir bilden zum examinierten Altenpfleger / zur examinierten Altenpflegerin aus

Interessenten können sich bei der Einrichtungsleitung Monika Stricker über das Berufsbild examinierter Altenpfleger / examinierte Altenpflegerin informieren und sich nach weiteren Details für das Bewerbungsverfahren erkundigen: 05257 / 9893-135

Themenwochenende Demenz vom 05. bis 07.Mai 2017

„Wenn die alte Welt sich anders dreht“
Vorankündigung Themenwochenende Demenz vom 05. bis 07.Mai 2017
Das Caritas Altenzentrum Hövelhof e.V. führt am ersten Wochenende im Mai ein Wochenende zum Thema Demenz durch. Da diese Erkrankung immer mehr an Brisanz gewinnt, werden in der Zeit vom 05.-07.05.17 fachliche aber auch kulturelle und gesellige Veranstaltungen angeboten. Weitere Details entnehmen Sie bitte einem Flyer, der ab April u. a. im Altenzentrum erhältlich ist. Programm als PDF

Tagespflege – immer eine gute Idee

Mittlerweile betreibt das Caritas-Altenzentrum Hövelhof e.V. sehr erfolgreich Tagespflege an zwei Standorten: im Haupthaus an der Allee 56 und im GastHaus in der Fußgängerzone. Tagespflege bietet für alle Beteiligten nur Vorteile: Seniorinnen und Senioren, die noch im häuslichen Umfeld leben, erleben einen schönen und aktiven Tag in Gemeinschaft und pflegende Angehörigen bekommen die dringend benötigte Entlastung. Was viele nicht wissen: für die Finanzierung der Tagespflege stehen von Seiten der Pflegekassen hohe Zuschüsse zur Verfügung, die ausschließlich für Tagespflege zu nutzen sind und ansonsten verfallen. Aktuell stehen einige wenige freie Plätze zur Verfügung. Informieren Sie sich und vereinbaren einen Probetag. Ihre Ansprechpartnerin ist Annika Michelis (05257 / 9893-153).